Am 20.03.2012 fand im Gemeinderaum Dobra die öffentliche Sitzung des Gemeinderats von Tauscha statt. Themenschwerpunkt war der aktuelle Planungsstand des Windparks Rödernsche Heide.

Der Gemeinderaum war aufgrund des großen öffentlichen Interesses mit ca. 200 Bürgern total überfüllt. Unter den Gästen waren vom Regionalen Planungsverband Oberelbe/Osterzgebirge Frau Dr. Russig und Frau Zaunick, Vertreter der Bürgerinitiativen „Gegenwind Rödernsche Heide“ Tauscha und „Wir für unsere Dörfer“ aus Strauch, sowie Angehörige eines Planungsbüros für Windenergieanlagen vertreten.

Die sehr ausführlichen Erläuterungen von Frau Dr. Russig und Frau Zaunick vom Planungsverband zeigten sehr deutlich das Dilemma in dem sich der Planungsverband befindet. Der Landesentwicklungsplan 2012 für Sachsen ist die Arbeitsgrundlage für die Planungsarbeit des Regionalverbandes. Dessen Vorgaben zur Windenergienutzung müssen im Planungsgebiet umgesetzt werden. Dafür werden selbst eigene Aussagen/Planungen aus 2003 über den Haufen geworfen.
Beispiel : In 2003 wurde ein Mindestabstand von 200 m um den Wald zum Schutz der Artenvielfalt empfohlen.

Unter dem Druck, dass sich mit dem Atomausstieg die zu planenden Flächen für Windenergienutzung in Sachsen von 0,2% auf 0,5% der Landesfläche erhöht haben, werden bisherige Tabugebiete aktiviert.

Das die Bürger diese Wechselspiele nicht nachvollziehen können, zeigte sich in der großen Zustimmung zur Präsentation der Bedenken und Ängste im Zusammenhang mit dem Windpark, die gleichfalls während der Gemeinderatssitzung vorgetragen wurde. In der sich anschließenden emotionalen Diskussion zeigte sich sehr deutlich, dass sich die Bürger nicht mit den derzeitigen Ansätzen und Grundlagen zur Planung des Vorranggebietes Rödernsche Heide zufrieden geben werden.

Der verkündete Zwischenstand von ca. 850 Unterschriften innerhalb von nur 4 Tagen gegen die Einordnung der Rödernschen Heide als Vorranggebiet für Windenergie, wurde begeistert von den Anwesenden aufgenommen. Die Aktion wird bis zum 24.03.2012 fortgesetzt. Die Unterschriften werden anschließend an den Landrat übergeben.

Was können Sie tun?

Teilen Sie bis zum 23.März 2012 unter www.landesentwicklung.sachsen.de Externer Link online Ihre Position zu den Planungen Windenergie mit. Unter 5.1. ff wird die Argumentation zu Windkraft dargestellt. Die Postanschrift lautet Sächsisches Staatsministerium des Innern Abteilung Landesentwicklung, Vermessungswesen 01095 Dresden oder per E-Mail an landesentwicklungsplan@smi.sachsen.de.

Am 28.März 2012 findet in öffentlicher Sitzung um 15.00 Uhr im Wasapark, Casino Wasastraße 50 Radebeul die 37. Sitzung der Verbandsversammlung des Regionalen Planungsverbandes Oberes Elbtal/Osterzgebirge statt. Unter Punkt 4 wird die Teilfortschreibung des Regionalplans zur Windenergienutzung – Beratung und Beschlussfassung zur Freigabe des Planentwurfs für das Beteiligungsverfahren nach §§ 9, 10 Abs. 1 Satz 1 bis 3 und Abs. 2 ROG in Verbindung mit § 6 Abs. 2 SächsLPlG behandelt.

Wir sollten dort in großer Zahl erscheinen und den hoffentlich anwesenden 16 Stimmberechtigten Mitgliedern lautstark unseren Unwillen über die geplante Ausweisung der Rödernschen Heide als Vorranggebiet für die Windenergienutzung kund tun.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!!!

Hier finden Sie die vollständige Präsentation aus der Gemeinderatssitzung vom 20.03.2012